Projekte

  • Im Jahr 2012 konnte der Verein Hilfe für Kinder & Erwachsene im Krankenhaus e.V. drei Kinder mit schweren Verbrennungen oder Tumoren im Halsbereich die Behandlung am Klinikum Kassel ermöglichen. Hierfür wurden 25.000,00 Euro aufgewandt. Des Weiteren konnten wir Familien, welche finanziell nicht in der Lage waren, eine Unterkunft im Klinikum Kassel im angeschlossenen Elternhaus den Aufenthalt finanzieren. Weitere personalgebundene Projekte waren die Finanzierungen der wöchentlich auftretenden Klinikclowns, die Stillberatung für den Bereich Frühgeborenen-Medizin, welches Müttern ermöglicht, besonders frühgeborenen Kindern einen unterstützenden Übergang in das häusliche Leben zu erleichtern. Desweiteren unterstützen wir das SAPPV-Projekt.
  • Das Ergebnis der Behandlungen der schwerbrandverletzten Kinder war so erfolgreich, dass die Kinder in ihr Heimatland nach Hause kehren konnten und keine weitere Behandlung mehr benötigen. (Die Anfrage für die Behandlung der Kinder erfolgt über "Friedensdorf International")
  • Der Erfolg unserer Klinikclowns: Spätestens seit dem Kinofilm Patch Adams mit Robin Williams in der Hauptrolle sind Klinikclowns auch in Deutschland einem breiten Publikum bekannt. In dem Film, der auf einer wahren Geschichte beruht, vertritt der Mediziner Patch Adams die These, dass man mit Humor und Lachen heilen kann - und der Erfolg gibt ihm recht. Es gibt inzwischen sogar die Wissenschaft vom Lachen (Gelotologie) und Studien belegen, dass sich Lachen positiv auf Körper und Seele auswirkt. Als Klinikclowns besuchen sie jeweils für zwei Stunden mehrere Stationen und machen das, was Clowns eben machen - Unsinn. Sie bringen die kranken Jungen und Mädchen zum Lachen, stärken so deren Selbstheilungskräfte und lenken sie von Krankheit und Klinik-Alltag ab. Damit stellt die Clownsarbeit einen wichtigen Mosaikstein für den Gesamtplan der Therapien dar. Von dem positiven Effekt haben auch die Eltern etwas, die für einige Zeit aus ihren Sorgen gerissen werden, wenn sie ihre Kinder trotz des Leidens lachen sehen. Pflegekräfte und Ärzte bekommen die entspannte Situation, die durch die Anwesenheit der Klinikclowns entsteht, ebenfalls zu spüren.
  • Die Stillberatung und die Betreuung der jungen werdenden Mütter, im Besonderen im Bereich der Frühgeborenen-Medizin ist ein großer Erfolg, da ein Frühgeborenes eine zusätzliche Belastung für die Familien darstellt und häufig die junge Familie mit der neuen Situation und der Erkrankung, welche häufig das Frühgeborenendasein begleiten, überfordert ist. Wir werden uns daher bemühen, in den folgenden Jahren diese im gleichen Umfang wie bisher weiterzuführen.
  • Daran schließt sich unser neuestes Projekt an, es heißt „Bunter Kreis Kassel“. Wir möchten den Übergang nach langer stationärer Intensivtherapie von Frühgeborenen in die häusliche Umwelt leichter machen. Nach dem Prinzip der sozialmedizinischen Nachsorge werden die Kinder und ihre Eltern über mehrere Wochen nach dem stationären Aufenthalt von Pflegekräften und Sozialpädagogen betreut. Wir wollen damit das schnellere Einleben in die häusliche Umgebung gestalten und verhindern dadurch die erneute stationäre Aufnahme der Kinder.
  • Die Diabetesberatung ist daher so erfolgreich zu bewerten, da die Häufigkeit bei Kindern mit Diabetes-Typ 1 zunehmend ist und diese Kinder ihr Leben lang darunter leiden. Es ist von großer Wichtigkeit, dass die Kinder auch außerhalb der Klinik selbstständig werden und somit autark entlassen werden können.
  • Der Bereich Urologie für Erwachsene wurde mit einem speziellen Ultraschallgerät zur frühzeitigen Erkennung von z.B. Prostatakrebs ausgestattet. Es handelt sich um die Verwendung einer zweckgebundenen Spende eines betroffenen Patienten. Mit Hilfe dieses speziellen Gerätes, welches die verbesserte Diagnose des Prostatakarzinomes ermöglicht, werden Tumoren sicherer erkannt und können somit frühzeitig einer Therapie schonend zugeführt werden.
  • Das bisher größte Projekt unseres Vereins war das gemeinsam mit zwei anderen Vereinen gegründete Elternhaus im Jahr 2009. Hierfür werden pro Jahr ungefähr 20.000,00 Euro eingebunden, da durch die Eltern bzw. durch die Krankenkasseneinnahmen der jährlichen Finanzierungsaufwand nicht gedeckt ist. Im Elternhaus Kassel sind zurzeit zwei Vollzeitkräfte tätig, welche finanziert werden und den täglichen Ablauf für die insgesamt 12 Appartements / 13 Elternbetten gewährleisten. Alle Kosten des Elternhauses werden in einem Jahreswirtschaftsbericht dargelegt, so dass das Elternhaus Kassel keinen Überschuss erwirtschaftet und die 20.000,00 Euro der jährlichen Unterstützung durch den Verein Hilfe für Kinder & Erwachsene im Krankenhaus e.V. sachgerecht eingesetzt werden.
  • In den vergangenen Jahren waren es vornehmlich Privatspender, die Ruth-Möller-Stiftung, K+S Aktiengesellschaft Kassel, Heinrich Räder GmbH, Sponsoren der EXTRA TIP Weihnachtsaktion, Kasseler Sparkasse, Daimler AG, IKEA Deutschland GmbH & Co. KG, Nordhessische Regionalauswahl e.V., Elektro Heise GmbH, Heimatverein Dorothea Viehmann e.V., Verein für krebskranke Kinder Kassel e.V., Holzhauer-Stiftung für krebskranke Kinder, Abakus Personal Fulda, Sparda Bank Kassel, Kasseler Bank.

Durch die ausschließlich ehrenamtliche Tätigkeit der Mitarbeiter und dem fehlenden finanziellen Aufwand für die Verwaltungskosten, keine Zuwendung bzw. keine Aufwandsentschädigungen an Mitarbeiter oder Gehaltszahlungen, konnten die uns übertragenen Spenden zu 100 % an die o.g. Projekte weitergegeben werden.

Der Erwerb der Spendengelder erfolgt durch persönlichen Kontakt der Mitglieder des Vereins an unterschiedliche Institutionen.
In den vergangenen Jahren waren es vornehmlich Privatspender sowie die Ruth-Möller-Stiftung, K+S Kassel, Zahnärzte und Patienten helfen Kindern in Not e.V., Sparkasse Lübeck, Sparda-Bank Kassel, Kasseler Sparkasse.

Es ist noch einmal zu betonen, dass alle Mitglieder des Vorstandes und Mitglieder unseres Vereins ehrenamtlich tätig sind.
Es werden keine Gehaltszuwendungen gezahlt, keine Vermittlungsgebühren sowie kein Verwaltungsaufwand in Rechnung gestellt.
Die einzigen Verwaltungskosten die jährlich anfallen, entstehen für die Kontoführung des Vereins Hilfe für Kinder & Erwachsene im Krankenhaus e.V. und für das jährlich neu zu beantragende DZI-Spendensiegel.
Unser Verein hat keine Zusammenarbeit mit Dienstleistern und Unternehmen im Sinne des Spenden-Siegel-Standards.
Im Rahmen der Mittelbeschaffung für unseren Verein gibt es keine erfolgsabhängige Vergütung.